Home
Stellenangebote
Wellness
Studio Bilder
Kundenmeinungen
Preisliste
Anwendungen direkt online buchen
Gutscheine
Angebote & Arrangements
Produktlinie Annabelle Preisliste und Bestellung
Bestellungen Portofrei
Wittelsbacher Hof Wellness Buchung
Massagen
Gesichtsbehandlungen
Zusatzbehandlungen
Rückenbehandlungen
Permanent Make up
Faltenreduktion
Körperpeeling
Cellulite
Haarentfernung
Handpflege
Fußpflege
Physiotherapie - Badekuren
Was ist Physiotherapie?
Wofür?
Nahrungsergänzung
Lage und Anfahrt
Allgemeine Geschäfsbedingungen
Kontakt/Anfrage

Anwendungsbereiche der Physiotherapie

 

• Beratung zur Vorbeugung vor Krankheiten

• Therapie und Rehabilitation in ambulanten Praxen

• Therapie und Rehabilitation in stationären und teilstationären Einrichtungen

• Kurative Medizin in Krankenhäusern

 

Der größte Teil der Verordnungen von physiotherapeutischen Maßnahmen bezieht sich auf Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke. In Deutschland klagen 22 Millionen Menschen über wiederkehrende Rückenschmerzen. Wenn es darum geht, aktiv etwas für einen gesunden Rücken zu tun, ist man mit den "Rückenschulen" (präventive Schulungsprogramme der Physiotherapie) gut beraten.

Physiotherapie wird außerdem verordnet bei

 

 

• Knochenbrüchen

• Gelenkoperationen

• Gelenkersatz durch Kunstgelenke

• Bänder-, Sehnen- und Muskelrissen

• Amputationen

• Gelenkerkrankungen

• Erkrankungen im Bereich des Zentralnervensystems (z. B. bei Schlaganfall, Multipler Sklerose oder (Querschnittslähmung)

• Erkrankungen der Atmungsorgane

• Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

• Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

• Nierenerkrankungen

• Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane und anderen Erkrankungen.

 

 

Bei chronischen Erkrankungen kann sogar eine lebensbegleitende Therapie erforderlich werden. Gerade auf diesem Gebiet beinhaltet Physiotherapie auch die Alltagsbewältigung unter Einbeziehung der Angehörigen des Patienten. Ebenso bietet sie Schulung im Gebrauch von Hilfsmitteln. Übergreifendes Ziel ist die Vermittlung von Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Autor: Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V.